Willkommen bei der Kaiser GmbH!

Sägearbeiten am Kamin der Federseeschule Bad Buchau

 

Arbeiter stutzen den Kamin der Federseeschule

50 Jahre alter Kamin muss wegen Schäden um fünf Meter abgetragen werden

Mit einem Autokran wurden die tonnenschweren Einzelteile des Kamins direkt in einen Container verladen. (Foto: KLAUS WEISS)

Mit einem Autokran wurden die tonnenschweren Einzelteile des Kamins direkt in einen Container verladen.

Weil der Zahn der Zeit kräftig am Kamin der Federsee-Gemeinschaftsschule genagt hat, ist der massive Betonkamin nun um etwa fünf Meter gekürzt worden.

Seit 1972, also fast 50 Jahre, hat der Kamin an der Sporthalle seine Arbeit gemacht. Seit einiger Zeit aber wurden Rostflecken an der Außenseite sichtbar. Der Baustahl im Beton hat sich teilweise zersetzt und die Beton-Absprengungen an der Kaminaußenseite bei der Sporthalle hätten zur Gefahr für Passanten werden können.Deshalb wurde nach einer Bauprüfung beschlossen, den Kamin um rund fünf Meter abzutragen. Da die Heizung in der Schule schon vor Jahren von Öl auf Gas umgestellt wurde, ist die beträchtliche Höhe des Kamins so nicht mehr notwendig. Der Kamin braucht deshalb nicht wieder auf die bisherige Höhe aufgebaut werden. Die Firma Kaiser aus Seekirch, ein Fachbetrieb rund ums Thema Beton, hat eine Lösung für das Problem gefunden. Mit einer Betonsäge mit Diamantsägeblatt haben die Arbeiter die massive Betonkamin in Einzelteile zerschnitten und sie mit einem Autokran direkt nach dem Sägeschnitt in bereitstehende Container verladen. Immerhin bis zu sieben Tonnen wog eines der Teile. Wegen der Schulferien waren auch so gut wie keine Passanten an der Baustelle zu sehen.

 

Brechanlage auf dem Betriebsgelände

Ca. 1000 t Beton wird auf dem Betriebsgelände mit einer Brechanlage zu Recyclingmaterial gebrochen.

Betonsägearbeiten

Betondecke mit Unterzüge schneiden und ausbauen